„Am 29. Juni haben die Flugabwehrdienstkräfte des Militärbezirks Süd über dem neutralen Gewässer des Schwarzen Meeres ein Patrouillenflugzeug vom Typ P-8A Poseidon der US Navy und ein strategisches Aufklärungsflugzeug RC-135 der US-Luftstreitkräfte entdeckt und unter Begleitung genommen“, hieß es in der Mitteilung.

In beträchtlicher Entfernung von der Staatsgrenze der Russischen Föderation seien die US-Flugzeuge kontinuierlich von russischen Überwachungsmitteln begleitet worden.

Zudem seien die Kampfjets Su-27, die Teil der diensthabenden Luftverteidigungskräfte des Militärbezirks Süd sind, zum Abfangen der Ziele aufgestiegen. Eine Verletzung der Staatsgrenze Russlands sei verhindert worden.

„Die Flüge russischer Flugzeuge wurden in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraumes über neutralem Gewässer durchgeführt, ohne die Grenzen anderer Staaten zu verletzen“, hieß es weiter.

pd/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.