16.03.2020 • 17:22 Uhr

Das Tübinger Unternehmen CureVac arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus. Die USA versuchen mit Hochdruck, sich die Rechte an diesem Impfstoff zu sichern. Der Griff nach dem potentiellen Impfstoff hat eine enorme geopolitische Brisanz.

Mehr zum Thema – Live-Updates: Aktuelles über die Corona-Krise in Deutschland und der Welt

Selbstverständlich ließen sich mit einem solchen Gegenmittel fantastische Profite erwirtschaften. Doch auch geopolitisch wären die Rechte an dem Medikament von unschätzbarem Wert. Denn nicht nur könnten die Vereinigten Staaten festlegen, wer zu welchem Preis geimpft wird. Vor allem auch: Wer nicht! Wer sich die Blutspur sogenannter ‟Sanktionen‟ genauer anschaut, dem dürfte sich das Erpressungspotential erschließen.

Folge uns aufRT
RT

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.