Im Netz tauchte kürzlich ein Video von dem Fluss Etobicoke Creek bei Toronto auf, der am Dienstag in einem kräftigen Rot leuchtete.

Nach Angaben der britischen Zeitung „Daily Mail“ war daran ein Unfall in einer Fabrik schuld.

Dabei sollen rund 400 Liter Tinte in den 62 Kilometer langen Fluss gelaufen sein.

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Parks führt dem Bericht zufolge die Aufräumarbeiten vor Ort durch.

Der Name des verantwortlichen Unternehmens wurde nicht genannt. Da es sich dabei um einen Unfall handelt, wird gegen die Fabrik auch keine Anklage erhoben.

dd/ip

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.