Das legendäre russische Bolschoi-Theater in Moskau zeigt ab dem 27. März bis zum 10. April mehrere seiner stets ausverkaufen Ballett- und Opernaufführungen erstmals im Internet. Die Aufführungen können nach der Online-Premiere noch 24 Stunden lang abgerufen werden.

Für das Bolschoi sei dies zu Zeiten, in denen viele wegen der Corona-Pandemie zu Hause bleiben müssten, eine völlig neue Form der Zuschauerbindung, teilte das Theater mit. In Moskau sind wegen COVID-19 vorerst noch bis zum 10. April alle Theater geschlossen.

Am Freitag, dem Welttheatertag, steht „Schwanensee“ auf dem Programm. Am Samstag folgt der Kassenschlager des Spitzenballetts „Dornröschen“. Vorstellungsbeginn ist immer um 19 Uhr Moskauer Zeit auf dem YouTube-Kanal des Theaters. Die Aufführungen können anschließend noch 24 Stunden lang aufgerufen werden. Bis zum 10. April gibt es insgesamt sechs Aufführungen, darunter das Ballett „Nussknacker“ sowie die Nationaloper „Boris Godunow“. Das vollständige Programm kann hier eingesehen werden.

Vor dem Start von „Schwanensee“ gibt es ein 30-minütiges Gespräch mit verschiedenen Künstlern des größten Theaters Russlands, darunter auch mit den Balletttänzern Denis Rodkin und Igor Zwirko. 

Mehr zum Thema – Einmal in Russland: Russisches Ballett am Bolschoi-Theater

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.