„Der Grund dafür sind die Österreicherinnen & Österreicher. Wir haben schneller & restriktiver reagiert & durch dieses Verhalten wurden Leben gerettet. Vielen Dank an alle, die hier ihren Beitrag leisten!“, schrieb Kurz.

​Milliarden-Hilfspaket beschlossen

Ihm zufolge hatte das Bundeskabinett ein Hilfspaket in Höhe von 38 Milliarden Euro für die von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen beschlossen. „Wir werden alles tun, was notwendig ist, um Arbeitsplätze zu schützen und den Wirtschaftsstandort Österreich gut durch die Krise zu führen“, betonte der Kanzler vor dem Nationalrat.

Bundespräsident ruft zum Zusammenhalt auf

Bundespräsident Alexander Van der Bellen rief in einer Fernsehansprache zu Zusammenhalt und Mut im Kampf gegen das Coronavirus auf.

Mit der Stärke jedes Einzelnen von uns schwächen wir nun alle gemeinsam das Virus“, sagte Van der Bellen laut einem vorab verbreiteten Redemanuskript. „Wir zeigen Respekt und Selbstlosigkeit und stärken so unsere Gemeinschaft.“

Der Präsident warb zudem um Nachsicht. Bis zum Ende der Krise und in der Zukunft brauche es ein „neues Miteinander“. „Und zu unserem neuen Miteinander gehört wohl auch, dass wir nicht sofort auf jede Frage eine Antwort haben. Sondern dass wir bereit sind, laufend dazuzulernen und unsere Strategien anzupassen“, wurde Van der Bellen von der Deutschen Presse-Agentur zitiert.

Über 11.000 Corona-Infizierte in Österreich

Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (US-Bundesstaat Maryland) wurden in der Alpenrepublik bislang 11.383 mit dem Virus SARS-CoV-2 Infizierte bestätigt. 168 Fälle endeten tödlich.

am/mt/jeg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.