Während der Live-Sendung waren die Lippen von Elizabeth II. mit orangefarbenem Lippenstift gefärbt. Nach Worten der Journalistin Annabel Jones habe die Königin einen solchen Farbton gewählt, um den „moralischen Geist“ der Gesellschaft zu „erhöhen“.

Orangenfarbener Lippenstift – „eine bewusste Änderung“

Die Expertin betonte auch, dass Elizabeth II. meistens rosa Lippenstift wähle und die Marken Elizabeth Arden und Clarins bevorzuge. „Es ist bekannt, dass die Königin häufig experimentiert und Korallentöne in ihrem Make-up verwendet, jedoch selten von der typischen rosa Farbe abweicht. Daher ist ihre Wahl des orangefarbenen Lippenstifts eine bewusste Änderung“, erklärte sie.

Es wird betont, dass der Lieblingskorallenlippenstift der Monarchin ein Lippenstift der Marke „Boots“ des siebten Tons namens „Gay Geranium“ sei.

Kostüm mit innerem Sinn 

Im April fand man im Kostüm der Königin, in dem sie sich während einer Live-Sendung an die Nation wandte, einen inneren Sinn. Laut der Expertin wurde das türkisgrüne Kleid nicht zufällig ausgewählt. „Dies ist eine beruhigende Farbe; sie symbolisiert Hoffnung und Heilung. Auf diese Weise zeigte sie, dass sie sich Sorgen um die Stimmung ihrer Untertanen macht“, erklärte sie.

Die Ansprache der Königin wurde am 5. April in Windsor Castle aufgenommen. In ihrer Rede betonte sie die Bedeutung der Selbstdisziplin und dankte den Briten, die den Empfehlungen der Behörden folgen und zu Hause bleiben.

ek/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.