Die Zahl der Corona-Opfer in Großbritannien ist nach Angaben von „Sky News“  in der Zwischenzeit um 684 Menschen gestiegen und beträgt jetzt 3605. Nach Angaben der WHO sind bisher in China nicht mehr als 3350 Corona-Patienten gestorben.

Jüngsten Schätzungen der Johns-Hopkins-Universität zufolge gibt es weltweit mehr als eine Million Infizierte und über 52.000 Corona-Tote.

In Bezug auf die Anzahl der bestätigten Infektionsfälle belegen die Vereinigten Staaten mit großem Abstand den ersten Platz – dort sind bisher 213.600 Fälle festgestellt worden. Gleichzeitig ist Italien die Nummer Eins in der Welt, was die Anzahl der Corona-Opfer betrifft – bisher sind in diesem Land fast 14.000 Todesfälle registriert worden.

In Deutschland wurden laut Angaben des Robert Koch-Instituts (Stand: 3.April, 00:00 Uhr) 79.696 Coronavirus-Fälle bestätigt. Registriert wurden 1017 Todesopfer.

ac/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.