Das Gefängnis von Belmarsh am 12. April 2019.

Ein britisches Gericht hat den Antrag auf Kaution von Julian Assange abgelehnt. Der Antragsteller berief sich auf die gewachsene Gefahr aufgrund der Pandemie. Die Gefängnisbehörde gab an, es gebe im Gefängnis keinen einzigen bestätigten Fall einer Infizierung.

Mehr zum ThemaRegierungssprecher zu Appellen zur Freilassung von Assange: Unsere Haltung wird sich nicht ändern

Laut WikiLeaks Chefherausgeber Kristinn Hrafnsson befinden sich derzeit 100 Mitarbeiter der Einrichtung in Corona-Isolation. Julian Assange sitzt wegen des angeblichen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen in Großbritannien in Haft.

Er wurde wegen keines Verbrechens verurteilt. Die USA fordern wegen der Veröffentlichung geheimer Informationen über US-Kriegsverbrechen seine Auslieferung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.