„Moskau hat im internationalen Ranking ‚The World’s 100 Best Cities‘ den Sprung von Platz fünf auf Platz vier geschafft. Die russische Hauptstadt lässt Tokio, Madrid, Rom, Dubai, Singapur, Barcelona und andere Metropolen hinter sich“, heißt in einer Mitteilung der Moskauer Stadtverwaltung auf der Webseite.

Wie es weiter heißt, führt London das Ranking an. Auf Platz zwei rangiere New York. Ihm folge Paris. 

Berlin stehe auf Platz 18, München auf Platz 28, Wien an 32. Stelle, Zürich habe den 36. Rang inne, Frankfurt sei auf dem 43. Platz, Hamburg auf dem 51., Stuttgart auf dem 80., Köln auf dem 84., Hannover auf dem 88. und Düsseldorf auf dem 93.

„Bei der Erstellung der Rangliste analysieren Experten nicht nur statistische Daten, sondern auch die Gestalt der Städte in den Augen der Nutzer von sozialen Netzwerken. So ist Moskau zwei Jahre hintereinander in den Top 5 der Metropolen, die am häufigsten mit Hashtags auf Instagram erwähnt werden, vertreten“, zitiert die Website den stellvertretenden Bürgermeister von Moskau für Wirtschaftspolitik und Eigentums-und Bodenverhältnisse, Wladimir Jefimow.

The World’s 100 Best Cities

Das Ranking „The World’s 100 Best Cities” wird seit 2016 von der internationalen Beratungsfirma „Resonance Consultancy” erstellt. Im Ranking der 100 besten Städte der Welt werden Millionenstädte vom Standpunkt ihrer Attraktivität für Tourismus, Wohnen und Geschäftstätigkeit aus analysiert.

ns/ae

Kommentar hinterlassen