Deutsche Welle: DW.com Themen des Tages Deutsche Welle: DW.com Themen des Tages

  • Regierungskritischer Journalist in Honduras getötet
    am 29. September 2020 um 7:35

    Regierungskritik sehen manche Kräfte in Zentralamerika nicht gerne. Ein Reporter musste nun mit seinem Leben bezahlen - schon der dritte Medienvertreter in Honduras in diesem Jahr. Zuvor hatte er Morddrohungen erhalten.

  • Mehr als eine Million Corona-Tote
    am 29. September 2020 um 6:06

    Der UN-Generalsekretär spricht von einem "qualvollen Meilenstein": Inzwischen sind weltweit mehr als eine Million Menschen nach einer Coronavirus-Infektion gestorben - mehr als sonst jedes Jahr an Malaria sterben.

  • Proteste gegen Absetzung von Regionalpräsident in Katalonien
    am 29. September 2020 um 2:20

    In der spanischen Region Katalonien sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, weil sie ihren Regionalpräsidenten Quim Torra gerne behalten würden. Der Politiker muss sein Amt jedoch wegen "Ungehorsams" abgeben.

  • Bund will höchstens 25 Leute bei Privatfeiern
    am 28. September 2020 um 23:23

    Vor den Corona-Beratungen von Kanzlerin Merkel mit den Länderchefs sind die Vorschläge des Bundes bekannt geworden. Es geht um Obergrenzen bei Privatfeiern, Bußgelder für falsche Angaben im Restaurant und Alkoholverbote.

  • "Trump-Skandale sind keine große Sache mehr"
    am 28. September 2020 um 22:26

    In normalen Zeiten würde ein US-Präsident wohl über solche Enthüllungen stolpern. Doch Donald Trump könnte von seinen Steuertricks sogar profitieren, glauben Experten vor der ersten TV-Debatte. Aus Washington Ines Pohl.

  • COVID-19 in Afrika: Rückenwind im Run auf den Impfstoff
    am 28. September 2020 um 19:38

    Im Rennen um einen Impfstoff sehen sich viele afrikanische Länder benachteiligt. Eine internationale Allianz will Abhilfe schaffen. Doch zählen wird auch, welche Infrastrukturen Afrika schaffen kann.

  • Crew-Mitglieder auf Kreuzfahrtschiff positiv
    am 28. September 2020 um 18:15

    Zwölf Crew-Mitglieder der "Mein Schiff 6" sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ob die mehr als 1500 Menschen an Bord im nächsten griechischen Hafen Piräus das Schiff verlassen dürfen, ist fraglich.

  • AfD feuert Ex-Pressesprecher nun wirklich
    am 28. September 2020 um 17:29

    Christian Lüth war als Pressesprecher jahrelang ein wichtiges Scharnier in der AfD - trotz rechtsextremer Äußerungen. Nun trennte sich die AfD-Fraktion im Bundestag von ihm. Der Druck war zu groß geworden.

  • Was befeuert den Krieg um Berg-Karabach?
    am 28. September 2020 um 17:13

    Und wieder eskaliert der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach. Alle Zeichen stehen auf Krieg, und einen einfachen Ausweg gibt es auch diesmal nicht.

  • Gastkommentar: Die Zukunft des unabhängigen Journalismus
    am 28. September 2020 um 15:21

    Vielfalt und Pluralität sind die Grundlage journalistischer Glaubwürdigkeit ebenso wie der konstruktive Wettbewerb zwischen öffentlichen und privaten Medienanbietern, meint BDZV-Chef Mathias Döpfner.

  • Trump und die Steuern: Friseure, Fiskus, falsche Fährten
    am 28. September 2020 um 15:09

    Recherchen der "New York Times" über mögliche Steuertricks des Präsidenten sind Stoff für den Wahlkampf. Turbulente Tage für Donald Trump: Ob die Frisur am Ende noch sitzt? Der Haarschnitt ist ein Fall für den Fiskus.

  • Wahlbeben in Bukarest
    am 28. September 2020 um 14:22

    Bei den Kommunalwahlen am Sonntag haben die rumänischen Postkommunisten (PSD) eine herbe Niederlage erlitten. Die regierenden Liberalen (PNL) und die öko-bürgerliche Allianz USR PLUS sind klare Sieger des Urnengangs.

  • Swetlana Alexijewitsch in Deutschland gelandet
    am 28. September 2020 um 13:39

    Die Literaturnobelpreisträgerin und Oppositionelle Swetlana Alexijewitsch hat ihre Heimat Belarus verlassen und ist in Berlin eingetroffen. Zu den Gründen für ihre Ausreise gibt es unterschiedliche Angaben.

  • Klimaschutz: Wie lässt sich CO2 aus der Atmosphäre entfernen?
    am 28. September 2020 um 12:08

    Die Erderhitzung soll gestoppt werden. Kohle, Öl und Gas müssen deshalb im Boden bleiben. Experten fordern zusätzlich die Entfernung von CO2 aus der Atmosphäre. Was sind die Optionen und Dimensionen?

  • Polens Regierung weist Botschafter-Kritik zu LGBT zurück
    am 28. September 2020 um 10:18

    In einem offenen Brief haben 50 Botschafter und Vertreter internationaler Organisationen in Polen zur Achtung der Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans-Menschen aufgerufen. Die Regierung reagiert pikiert.