Die letzte Woche war nicht nur für Elon Mask nicht einfach. Wie das Blatt betont, sollen die zehn größten Milliardäre der Welt in den letzten sieben Tagen rund 76,4 Milliarden Dollar verloren haben.

Unter denjenigen, die schwere Verluste erlitten haben, ist der Präsident der LVMH-Unternehmensgruppe, Bernard Arnault, der um 14 Milliarden US-Dollar ärmer wurde. Der Gründer und Nutznießer der Inditex-Holding (Eigentümer der Marke Zara), Amancio Ortega, verlor 12,8 Milliarden US-Dollar.

Jeff Bezos, CEO von Amazon, hat es geschafft, trotz Verlusten von mehr als sechs Milliarden US-Dollar den Titel des reichsten Mannes der Welt zu behalten. Derzeit wird sein Vermögen auf 110,5 Milliarden Dollar geschätzt.

Die „OPEC+“-Länder konnten sich am 6. März nicht einigen – weder hinsichtlich der Änderung der Parameter des Deals über die Reduzierung der Ölförderung noch über seine Verlängerung. Infolgedessen werden ab 1. April die Einschränkungen hinsichtlich der Ölförderung in den Teilnehmer-Ländern der vorherigen Allianz aufgehoben. Dieser Faktor hatte zusammen mit den Nachrichten über die Ausbreitung des Coronavirus einen Crash auf dem Ölmarkt und anderen Märkten hervorgerufen.

ek/sb/sna

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.