Das Tier ist am 19. März in der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas auf die Welt gekommen, wie die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet. Im Vergleich zu seinen Geschwistern aus dem Wurf hatte das Ferkel eine Art Rüssel statt der Nase und war haarlos. 

Eine Arbeiterin von diesem Bauernhof veröffentlichte die Bilder des Tieres im Netz. 

Später wurde aber berichtet, dass das Ferkel wenige Stunden nach der Geburt starb.

Der Vorfall wurde bei dem lokalen Landwirtschaftsministerium gemeldet.

Was diese Missbildung bei dem Tier bedingte, bleibt vorerst unklar.

Forscher glauben aber, dass solche Mutationen durch Einsatz von Pestiziden ausgelöst worden sein könnte.

dd/tm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.