Weil das Tier so ungewöhnlich aussieht, wird es öfters auch „Fledermaus-Katze“ genannt. In der Tat handelt es sich bei dem Stubentiger um eine ganz gewöhnliche Sphinx-Katze, die aber unter einer Krankheit leidet.

Die Katze Lucy aus Israel leidet laut ihrer Besitzerin Zilla Bergamini unter der Krankheit Hydrocephalus, berichtet die Zeitung „Metro“. Dabei sammelt sich Wirbelsäulenflüssigkeit im Kopf der Katze an, was diesen überproportional groß macht.

Bergamini betont, dass Tiere mit Behinderungen auch ein glückliches haben und ihren Besitzern genauso viel Liebe geben können wie andere Haustiere.

Mittlerweile haben mehr als 25.000 Instagram-User Lucy abonniert.

dd/sb

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.