Die dringend erwartete Fracht haben prominente Persönlichkeiten in Empfang genommen: Bayern Ministerpräsident Markus Söder, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (beide CSU) und Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sind Schutzmasken Mangelware.

Bereits am Sonntag trafen in Deutschland zwei Millionen Atemschutzmasken und 300.000 Schutzkittel ebenfalls aus China ein. Die medizinische Schutzkleidung wurde ab Montag in Berlin an Kliniken, Pflegeheime und an die Polizei verteilt.

Verschwundene Lieferung

Nach Angaben des Berliner Senats war zuvor eine Lieferung von 200.000 Schutzmasken auf dem Flughafen der thailändischen Hauptstadt Bangkok verschwunden. Der Berliner Innensenator Andreas Geisel hatte zunächst mitgeteilt, die Masken seien auf Betreiben der USA „konfisziert“ worden, und von einem „Akt moderner Piraterie“ gesprochen. Ein Sprecher der US-Botschaft in Berlin hat den Vorwurf  inzwischen zurückgewiesen.

Die Lieferung soll für die Berliner Polizei bestimmt gewesen sein. Ein Sprecher der Berliner Polizei sagte am Montag, es gebe weiterhin Gespräche mit den Vertragshändlern. Dabei gehe es sowohl um Ersatz für die 200.000 FFP2-Schutzmasken, die auf dem Flughafen von Bangkok verschwunden seien, als auch um weitere Bestellungen.

mka/gs/dpa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.