Am bedeutendsten ist wohl sein  „Wörterbuch der russischen Sprache“ mit insgesamt 50.000 Wörtern. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1949 wurde dieses Nachschlagewerk sechsmal neu aufgelegt.

Die jüngste Ausgabe aus dem Jahr  2014 enthält rund 100.000 Wörter. Der Sprachwissenschaftler starb 1964  im Alter von 64 Jahren.

Das heutige Doodle feiert den 120. Geburtstag des russischen Linguisten, Lexikographen, Professors und Autors Sergej Oschegow, heißt es im Google-Blog.

Oschegow habe eines der ersten russischen Wörterbücher herausgegeben, das bis heute als Standard der russischen Linguistik gelte. „Danke, Sergej Oschegow, für die Kartierung des Neulandes der russischen Sprachlandschaft.“

leo/ae

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.