CNHI News berichtet unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen, dass er positiv auf das Coronavirus getestet worden sein soll. Demnach soll er sich vor der Verlegung nach Rikers Island in New York City infiziert haben. 

Weinstein sei am 19. März, an seinem 68. Geburtstag, isoliert worden. Im Gefängnis soll die neuartige Lungenkrankheit bei einem weiteren Gefangenen entdeckt worden sein. Ein Sprecher der New Yorker Strafvollzugbehörde bestätigte gegenüber der Zeitung „The Daily Beast“, dass zwei Gefangene im Hochsicherheitsgefängnis Wende Correctional Facility mit dem Coronavirus infiziert seien. Die Namen der Betroffenen wurden dabei nicht offengelegt.

„Von so etwas haben wir noch nie gehört“, kommentierte der PR-Chef des ehemaligen Hollywood-Produzenten, Juda Engelmayer, die Medienberichte.

23 Jahre Haft für Weinstein

Der frühere Hollywood-Produzent Harvey Weinstein war am 11. März wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt worden.

Ein Gericht hatte Weinstein Ende Februar wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung für schuldig befunden. Es ging dabei vor allem um zwei Vorwürfe: Weinstein soll 2006 die Produktionsassistentin Mimi Haleyi zum Oralsex gezwungen und 2013 die heutige Friseurin Jessica Mann vergewaltigt haben.

Nach dem Schuldspruch war Weinstein zunächst in ein Krankenhaus gekommen und dann in das Gefängnis Rikers Island in der Millionenmetropole New York. Nun ist er in einem Gefängnis im Bundesstaat New York untergebracht.

Der Skandal um den bekannten Filmproduzenten hatte vor zwei Jahren die weltweite #MeToo-Bewegung gegen sexuelle Übergriffe und Gewalt ins Leben gerufen.

ak/sb

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.