Da Mitarbeiter des Klinikums Wolfsburg positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet worden sind, werden demnach die Sicherheitsmaßnahmen weiter erhöht.

„Ab sofort sind keine Besuche mehr erlaubt (auch nicht die bisherigen Ausnahmen). Es werden keine neuen Patienten aufgenommen. Sie werden auf umliegende Krankenhäuser verteilt“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung der Stadt.

In Betrieb sollen die Notaufnahme der Kinderklinik und der Kreißsaal bleiben.  

Coronavirus in Wolfsburger Pflegeheim

Zuvor war mitgeteilt worden, dass es in einem Wolfsburger Alters- und Pflegeheim ebenfalls zu einem Ausbruch des Virus gekommen sei. Am Sonntag teilte die Stadt mit, dass drei weitere mit dem Coronavirus infizierte Personen verstorben seien. Somit sind innerhalb von circa einer Woche 15 Menschen in dem Alters- und Pflegeheim, in dem viele demente Menschen leben, nach einer Infektion mit dem Virus gestorben.

Aktuelle Lage in Deutschland

Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) gibt es inzwischen (Stand: 30. März, 08:00 Uhr) 57.298 bestätigte Corona-Fälle und 455 Todesfälle in Deutschland.  

In Wolfsburg wurden demnach 149 Corona-Fälle bestätigt. Insgesamt gibt es 15 Todesopfer.

ak/ip

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.