Die Aufnahmen davon veröffentlichte auf Facebook Alexander Semjonow vom russischen Ärzteteam. „Entschuldigung, dies ist das erste Mal“, schrieben die Köche auf einem Zettel, der neben den Tellern auf dem Foto zu sehen ist.

„Die mit Fleischbrühe zubereitete Rote-Rüben-Kohl-Kartoffelsuppe war sehr lecker. Wir alle haben hausgemachtes Essen vermisst, jeder wollte Suppe“, schrieb einer der Ärzte auf seinem Facebook-Account.

Russische Hilfe für Italien

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am 21. März in einem Telefongespräch mit dem italienischen Premierminister Giuseppe Conte die Bereitschaft bekräftigt, operativ Hilfe im Kampf gegen das Coronavirus zu leisten. 15 Flugzeuge der Luft- und Weltraumstreitkräfte Russlands haben bereits rund 100 russische Militärfachleute und Technik zum Kampf gegen das Coronavirus nach Italien gebracht.

Coronavirus in Italien

Italien nimmt in Europa den ersten Platz nach der Coronavirus-Ausbreitung ein. Nach den jüngsten Angaben der John-Hopkins-Universität wurden bislang im Land mehr als 115.000 Coronavirus-Fälle und fast 14.000 Todesopfer registriert.

ac/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.