„Die Europäische Union war nicht effektiv, sie war sogar schädlich“, sagte Le Pen am Freitag in einem RIA-Novosti-Gespräch in Paris.

„Grenzen zu spät gesperrt“

Sie habe noch am 29. Januar gefordert, die nationalen Grenzen zu sperren. Die EU habe immer wieder gezögert und die Entscheidung letztendlich zu spät getroffen. „Die für die Bekämpfung von Epidemien zuständigen EU-Strukturen waren uneffektiv, das europäische Zentrum für Prophylaxe und Bekämpfung von Infektionen scheiterte“, kritisierte Le Pen.

Europa auf China angewiesen

„Jetzt ist die Europäische Union auf Hilfslieferungen aus China angewiesen. In Europa mangelt es an allem. Europa hängt im Moment voll und ganz von großen Subjekten wie China ab. Diese Krise hat die gravierende Schwäche der EU ans Tageslicht geholt“, betonte die Politikerin.

Inzwischen hat die Coronavirus-Epidemie in Frankreich die dritte Stufe erreicht. Nach jüngsten Angaben gibt es landesweit etwas mehr als 59.000 mit dem Virus SARS-CoV-2 Infizierte, 4500 Fälle endeten tödlich.

am/mt/jeg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.