Es wird berichtet, dass als Anklägerin die ehemalige Biden-Mitarbeiterin Tara Reade auftrete, die behauptet, der US-Vizepräsident habe sie 1993 belästigt. Nach ihren Worten soll sich der Vorfall im Korridor des US-Senats ereignet haben, wo Biden seine Hand unter den Rock des mutmaßlichen Opfers gelegt und sexuelle Handlungen begangen hätte.

Das Blatt betont, dass Reade Ende letzten Monats zum ersten Mal ihre Anklage gegen Biden erhoben habe. Als Reaktion darauf bezeichnete Bidens Team die Anschuldigungen als falsch und forderte die Journalisten auf, derartige Erklärungen sorgfältig zu überprüfen.

ek/mt/sna

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.