Diese Tieraufnahmen sind nichts für schwache Nerven. Auf Skomer Island vor der Küste der Grafschaft Pembrokeshire im Südwesten von Wales bot sich ein brutales Naturspektakel: Eine Mantelmöwe verspeiste eine  ziemlich große Mahlzeit.

Die Bilder zeigen, wie eine Möwe ein Kaninchen mit dem Schnabel aus seiner Höhle zieht, es über sich hält und das Nagetier schließlich verschlingt. Auf den ersten Blick scheint es, als hätte sich die Möwe mit der Beute übernommen. Doch der Vogel schluckt einfach ein Paar Mal, bis von dem Kaninchen nichts mehr zu sehen ist. Dabei dehnt sich der Hals des Vogels auffällig aus.

Diese für einige Betrachter schockierend erscheinenden Bilder dokumentieren einen ganz natürlichen Prozess.

Kaninchen stellen einen wichtigen Bestandteil in der Ernährung der Federtiere dar, wenn keine oder zu wenige kleinere Seevögel oder Küken verfügbar sind, wie Experten von Wildlife Trust auf Skomer Island gegenüber dem Portal Wales Online erklärten.

dd/ae

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.