Für die Entkriminalisierung gab es demnach 68 Stimmen. 51 Parlamentarier seien gegen die Reform gewesen.
Die Ergebnisse der Abstimmung seien mit Beifall und sogar vereinzelten Jubelrufen aufgenommen worden, so das Blatt.

Inkrafttreten nach Königlicher Genehmigung

Der Gesetzentwurf werde nun dem Generalgouverneur übergeben, um die Königliche Genehmigung zu erhalten. Erst dann wird das Gesetz in Kraft treten. Danach wird es für eine Frau in Neuseeland nicht mehr notwendig sein, eine Befürwortung von zwei Ärzten einzuholen, falls sie eine Abtreibung vor der 20. Schwangerschaftswoche vornehmen lassen will.

Neuseeland ist eine unabhängige parlamentarische Monarchie. Nach dem Constitution Act von 1986 ist der Monarch von Großbritannien und Nordirland in seinem Amt auch das Staatsoberhaupt Neuseelands. Ein Generalgouverneur repräsentiert wie in jedem Commonwealth Realm den König beziehungsweise die Königin, kann jedoch keinen Einfluss auf das Parlament ausüben.

mo/sb

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.