Dabei handle es sich um einen „supergroßen“ Mehrfachraketenwerfer. Bei der Übung seien vor allem technische und taktische Eigenschaften des Systems geprüft worden. Die Tests waren demnach erfolgreich.

Das jüngst getestete System solle in nächster Zukunft an Einheiten der Streitkräfte geliefert werden.

Nordkorea unternimmt ballistische Raketentests

Am Sonntag war berichtet worden, dass Nordkorea nach Angaben der südkoreanischen Armee zwei Kurzstreckenraketen in Richtung Japanisches Meer abgefeuert haben soll.

Reaktion aus Berlin

Später kommentierte das Auswärtige Amt die jüngsten Raketentests Nordkoreas:

„Die Bundesregierung verurteilt den heute erfolgten erneuten Test zweier ballistischer Kurzstreckenraketen durch Nordkorea. (…) In einer Zeit, in der weltweite Solidarität und Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie gefordert sind, gefährdet das Land die internationale Sicherheit mit den Tests in unverantwortlicher Weise.“

ak/ip

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.