„Aufgrund der Einstellung des Schienenpersonenverkehrs in die Slowakei, werden ab Freitag, den 13. März 2020, ab 07:00 Uhr, die internationalen Personenzugverkehre eingestellt“, heißt es.

„Aufgrund der Einstellung des Schienenpersonenverkehrs in die Tschechische Republik, werden ab Samstag, den 14. März, um 00:00 Uhr, die internationalen Personenzugverkehre eingestellt.“

Wie es weiter verlautete, stelle auch das tschechische Unternehmen RegioJet jeglichen Zugverkehr mit 14. März nach Österreich ein. Alle Tickets in die Slowakei, Tschechien sowie Polen (hin und retour), die bis 3. April gültig seien, könnten zurückgegeben werden.   

Dasselbe gelte auch für den Nachtzug NJ 457 von Wien nach Berlin.

Zugverkehr von und nach Italien eingestellt 

Am Mittwoch hatten die ÖBB mitgeteilt, dass der Zugverkehr über Österreich von und nach Italien wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bis auf weiteres unterbrochen werde. Der Güterverkehr sei davon nicht betroffen.

Zahl der Coronavirus-Fälle in Tschechien, der Slowakei und Österreich

Bisher wurden in Tschechien offiziellen Angaben zufolge 61 bestätigte Coronavirus-Fälle registriert, in der Slowakei sieben. In Österreich sind 361 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Am Donnerstag gab es in Österreich den ersten Corona-Toten zu beklagen.

In mehr als 100 Ländern haben sich nach offiziellen Angaben rund 120.000 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, mehr als 4000 sind gestorben.

Die Weltgesundheitsorganisation hatte am Mittwoch die Verbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 als Pandemie eingestuft.

ns/ae

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.