Die jetzige Corona-Pandemie könne die Einsatzfähigkeit der amerikanischen Truppen negativ beeinflussen, sagte der Pentagon-Chef.

„Wenn die Pandemie auch weiter in einem solchen Ausmaß anhalten wird, könnte diese einen markanten Einfluss auf die Einsatzfähigkeit der US-Streitkräfte haben“, sagte Esper auf einer Pressekonferenz.

Er erklärte, dass die erwähnte Verringerung der Einsatzfähigkeit an der Absage mancher Militärübungen liege, was schon aufgrund der Corona-Ausbreitung passiere.

Allerdings unterstrich der Pentagon-Chef, dass das Ministerium immerhin bereit sei, „das Land zu verteidigen“.

Am Montag meldete das Pentagon 249 Covid-19-Fälle unter den Militärangehörigen, Zivilspezialisten und deren Familienmitgliedern. Dabei wurde bisher auch ein Todesfall registriert.

Aktueller Stand

Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch einer neuartigen Coronavirus-Infektion Covid-19 als Pandemie eingestuft. Weltweit wurden laut aktuellen WHO-Angaben bereits mehr als 300.000 Menschen in 187 Ländern mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. Nach Berechnungen der Johns Hopkins University haben sich in den USA 35.225 Menschen mit dem Virus, das die Atemwegserkrankung Covid-19 auslöst, infiziert.

ac/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.