Wenige Stunden danach landete der Frachter im Pazifik. Er brachte zur Erde etwa 1.800 Kilogramm Nutzlast, größtenteils die Resultate wissenschaftlicher Experimente.

Zwei Tonnen Nachschub für ISS

Der „Dragon“ war Anfang März mit rund 2000 Kilogramm Nachschub und Material für wissenschaftliche Experimente an Bord vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zum Außenposten der Menschheit aufgebrochen.

Erster wiederverwendbarer unbemannter Raumfrachter

Es war bereits der 20. Versorgungsflug des „Dragon“ – und wohl der letzte mit dem derzeitigen Modell. Vom Herbst an soll das Nachfolgemodell „Dragon 2“ eingesetzt werden. „Dragon“ ist der einzige unbemannte Raumtransporter, der Güter auch zurück zur Erde bringen kann.

am/dpa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.