Die feierliche Übergabe fand auf dem Militärgelände Kapustin Jar im südrussischen Gebiet Astrachan statt, wie das in Moskau ansässige Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Vor der Übergabe an die Truppe sei die Technik unter Feldbedingungen getestet worden.

S-400 (Nato-Code SA-21 Growler) ist mit einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Typen von Flugzeugen über Drohnen bis zu Marschflugkörpern wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben dagegen keine Chance.

Systeme dieses Typs stehen bereits in der russischen Arktis sowie in Zentral- und Südrussland im Dienst. Ihre genaue Anzahl ist nicht öffentlich bekannt. Laut Verteidigungsminister Sergej Schoigu sollen die russischen Streitkräfte im laufenden Jahr vier weitere Regimenter mit S-400 ausstatten.

leo/ae

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.