Demnach wird das Unternehmen RUAG Space Trennsysteme und Nutzlastadapter für die Sojus-2-Trägerraketenfamilie liefern. Ein entsprechender langfristiger Kaufvertrag sei am Mittwoch unterzeichnet worden. Die Produkte würden in der Anlage von RUAG Space in Linköping, Schweden, produziert.

Die Trennsysteme von RUAG sollen dafür sorgen, dass ein Satellit und eine Rakete während der schwierigen Reise ins All sicher miteinander verbunden bleiben.

„Rund 700 Trennungen wurden mit RUAG-Systemen auf dem Orbit durchgeführt, mit einer Erfolgsrate von 100 Prozent“, zitiert das russische Unternehmen den geschäftsführenden Vizepräsidenten von RUAG Space, Peter Guggenbach. „Mit diesem Vertrag vertiefen wir unsere bestehende Partnerschaft mit GK Launch Services und Sojus weiter.“

​RUAG Space entwickle und produziere seit mehr als drei Jahrzehnten und ist weltweit führend bei Nutzlastadaptern und Trennsystemen für kommerzielle Trägerraketen, heißt es in der Mitteilung weiter. Modulare Adapter von RUAG Space, die aus Aluminium oder Kohlefasern hergestellt würden, würden es ermöglichen, die meisten Satelliten an jede Trägerrakete anzupassen.

RUAG Space ist die Raumfahrt-Division des Schweizer Technologiekonzerns RUAG. Die Firma ist einer der führenden Anbieter von Produkten für Satelliten und Trägerraketen mit rund 1300 Mitarbeitern an mehreren internationalen Standorten

asch/ae

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.