Es gehe der Landesregierung aber nicht darum, alles zuzusperren und einen „Lagerkoller“ bei den Menschen zu verursachen. „Frische Luft tut gut“, sagte Söder. Sport im Freien und Spaziergänge sind weiterhin erlaubt. Allerdings dürfe es keine Menschenansammlungen mehr geben. Die Polizei werde dies kontrollieren. Wer gegen die Vorgaben verstoße, müsse mit hohen Bußgeldern rechnen.

Zahl der Toten stieg in Bayern um 50 Prozent

Das Verlassen der eigenen Wohnung ist ab Samstag nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu zählen unter anderem der Weg zur Arbeit, notwendige Einkäufe, Arzt- und Apothekenbesuche, Hilfe für andere, Besuche von Lebenspartnern, aber auch Sport und Bewegung an der frischen Luft – dies aber nur alleine oder mit den Personen, mit denen man zusammenlebt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.