Mit einem Sitzstreik vor dem Brandenburger Tor und entlang der Straße des 17. Juni bis zur Siegessäule haben einige tausend, erkennbar vor allem junge Menschen für eine bessere Klimapolitik protestiert. Die Organisatoren der Bewegung „Fridays for future“ hatten eine Teilnehmerzahl von etwa 10.000 angemeldet. Die Polizei sprach von einer Zahl im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Organisatoren hatten im Vorfeld betont, sie wollten vor allem auch auf die Einhaltung der Corona-Auflagen achten.

Unser Reporter hat sich unter die Demonstrierenden gemischt und Schnappschüsse der Kundgebung eingefangen.

Kommentar hinterlassen