24.03.2020 • 10:58 Uhr

Unfaires Rennen: Pferde überraschen Autofahrer in Bogotá (Symbolbild)

Früher haben Pferde den Straßenverkehr geprägt, bis sie von Autos aus den Städten verdrängt wurden. Inzwischen sind die Tiere in modernen Metropolen eine solche Rarität, dass sie allgemeine Aufmerksamkeit auf sich lenken, wenn sie plötzlich im Straßenverkehr mitrennen.

Heute kann kein Pferd es in puncto Schnelligkeit mit einem durchschnittlichen Auto aufnehmen. Deswegen war das Wettrennen, das sich sechs ausgebrochene Pferde und mehrere Pkw am Mittwoch in Bogotá geliefert haben, von Anfang an unfair. Da die Verwaltung der kolumbianischen Hauptstadt zudem strikte Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus verhängt hatte, mutete die Szene einige Augenzeugen apokalyptisch an. Die Aufnahmen der mitten auf der Straße rennenden Pferde verbreiteten sich rasant im Internet.

Augenzeugen alarmierten die Behörden, die die Besitzer der Pferde ausmachten. Die Tiere wurden anschließend zurück in ihren Stall befördert.

Mehr zum Thema – Sicher ist sicher: Hunde dürfen auch behelmt Motorrad fahren

Folge uns aufRT
RT

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.