Die Luftwaffe sei mit der kleinsten Bomberflotte in ihrer Geschichte in das neue Jahrzehnt eingetreten, und das Haushaltsbudget für das Geschäftsjahr 2021 verschlimmere die Situation weiter, schreibt Law.

Ihm zufolge umfassen die Budgetvorschläge für 2021 das Abschreiben eines Drittels der strategischen Langstreckenbomber vom Typ B-1 Lancer sowie die Absage des Modernisierungsprogramms für die strategischen Bomber vom Typ B-2.

Darüber hinaus erfordere die Boeing B-52, die seit 1955 im Dienstgebrauch der US Air Force stehe, eine erhebliche Aufrüstung der Triebwerke und anderer Systeme.

Gleichzeitig betonte der General, dass der Bedarf der USA an Kampfflugzeugen steige – insbesondere im indopazifischen Raum. Der neueste strategische Bomber vom Typ B-21 befinde sich derzeit in Entwicklung und werde die amerikanische Luftfahrt in nicht weniger als zehn Jahren stärken können.

sm/gs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.