Während Donald Trump sich selbst „gewissermaßen als Präsident in Kriegszeiten“ bezeichnet, geben die US-Studenten trotz der Coronavirus-Pandemie Partys, gehen in Bars und Clubs und drängen sich wie die Sardinen in der Dose auf den Stränden von Florida.

Das ignorante Verhalten der US-Jugend gefährdet besonders die Risikogruppen und kann zu vermeidbaren Todesopfern führen.

​Im US-Bundesstaat Florida wurden nach den Angaben der Johns Hopkins University bereits acht Corona-Todesfälle registriert.

​In den USA liegt die Zahl der Todesfälle nach Berechnungen der Universität bei 150. Die Zahl der registrierten Infektionsfälle liegt bei 9415, als genesen gelten 106 Patienten. 

dd/gs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.