Die 28-jährige Alexandria Miller hat dem Bericht zufolge den Goldfisch 2018 bei einer Karnevalsveranstaltung gewonnen. Als sie den Fisch in einer Plastiktüte nach Hause brachte, betrug seine Länge weniger als fünf Zentimeter.

Innerhalb von zwei Jahren wurde der Fisch namens Gerald 30 Zentimeter lang. Dabei fraß er alle Artgenossen, die in sein Aquarium gesetzt wurden. Für neue Aquarien gab die Frau insgesamt 1300 US-Dollar (etwa 1200 Euro) aus.

„Die meiste Zeit entspannt er sich. Wenn Gerald Langeweile oder Hunger hat, springt er aus dem Wasser und schnappt sich ein Thermometer, mit dem er  so lange gegen das Glas schlägt, bis wir auf ihn aufmerksam werden“,  zitiert das Portal Miller.

Die Frau ist auch besorgt, dass der Fisch immer größer wird. Ihr zufolge werden Goldfische in der Regel zwei bis zu fünf Zentimeter lang, es gibt auch wilde Goldfische, die 30 bis 35 Zentimeter lang werden können.

dd/gs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.