Für die EU ist es von der Leyen zufolge sehr wichtig, ein Budget zu haben, das beim Kampf gegen Konsequenzen einer Krise wie diese helfen kann.

„Das verlangt ein neues ambitiöses Budget, das bei der Gesundung der EU-Wirtschaft helfen wird“, sagte sie bei einer Videokonferenz.

Unter anderem sagte von der Leyen, dass die EU-Kommission eine Strategie für den Krisenaustritt entwickeln werde. Die Kommission werde auch einen Plan erarbeiten, „wann und wie beispielweise von den Maßnahmen der sozialen Distanzierung Abstand genommen werden kann“, erläuterte von der Leyen.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass nach Einschätzung der EU-Kommission die erwartete Rezession, infolge der Coronavirus-Krise, für die Europäische Union deutlich heftiger ausfallen könnte als zunächst angenommen.

Notkaufprogramm der EZB

Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittwochabend ein Notkaufprogramm für Anleihen in Höhe von 750 Milliarden Euro angekündigt.

Dabei handele es sich um Wertpapiere der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft. Das Programm soll demnach bis Ende 2020 laufen.

Mit dem Ankaufprogramm will die EZB unter anderem dazu beitragen, dass es auf den Finanzmärkten infolge der Corona-Krise nicht zu weiteren Verwerfungen kommt, die die Wirtschaft zusätzlich belasten würden.

ak/ap

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.