Der 44-Jährige nahm nach der Trennung von seiner Frau zwei Töchter in seiner Wohnung auf, die 2004 und 2005 geboren waren. Ab 2012 wurden die beiden von ihrem Vater regelmäßig sexuell missbraucht. Ab und zu soll der Angeklagte den Kindern Geld als Gegenleistung angeboten haben.

Im August 2019 erzählte eine von den Töchtern ihrer Mutter von den Taten. Die Frau benachrichtigte sofort die Polizei, die den Täter dann festnahm.

Zuvor hatten die Abgeordneten der Grünen aufgrund der Corona-Pandemie mehr Hilfen für Frauen und Kinder gefordert, die zuhause mutmaßlich unter Gewalt und Missbrauch leiden. Dabei schlugen die Politiker vor, leerstehende Pensionen und Hotels zu Unterkünften umfunktionieren zu lassen.

ac/mt/dpa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.