WSJ schreibt auch, dass „die OPEC+ und andere daran arbeiten, wie 20 Millionen Barrel pro Tag vom Markt zu entfernen sind“. Es wird darauf hingewiesen, dass Russland und Saudi-Arabien kurz vor einer Einigung ständen, um die Produktion um mindestens 10 Millionen Barrel pro Tag zu reduzieren.

„Saudi-Arabien kann die Produktion ab April um 4 Millionen Barrel pro Tag reduzieren (…) Im Rahmen des Deals kann Russland die Produktion um 2 Millionen Barrel pro Tag reduzieren“, so die Zeitung.

Im Allgemeinen wollen die OPEC+-Länder vereinbaren, die Produktion um 20 Millionen Barrel zu reduzieren.

ek/mt/sna

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.