Auf die erschienenen Bilder ist das Portal „Defence Blog“ aufmerksam geworden. Dem Portal zufolge simulierte die Lockheed Martin Corporation in dem Video die Vernichtung der russischen Interkontinentalraketen vom Typ Topol-M sowie der Flugabwehrraketensysteme S-400 „Triumph“.

Dabei sollen die Zielobjekte von einem Marschflugkörper vernichtet werden, der von Kampfjets, bemannten Flugzeugen sowie Awacs-Flugzeugen gesteuert werden kann.

S-400

Der Abwehrraketenkomplex S-400 Triumph (Nato-Code SA-21 Growler) ist für die Bekämpfung von Störflugzeugen, AWACS-Flugzeugen, Aufklärungsflugzeugen, von Flugzeugen strategischer Fernfliegerkräfte, von operativ-taktischen ballistischen Raketen, ballistischen Raketen mittlerer Reichweite, von Hyperschall-Zielen und anderen modernen offensiven Flugmitteln bestimmt.

Topol-M

Die Topol-M ist eine silogestützte, mobile ballistische Interkontinentalrakete aus russischer Produktion.

Die Topol-Systeme bilden den Kern der strategischen Raketentruppen Russlands. Der Sprengkopf der Rakete kann während des Überschallfluges komplizierte Manöver durchführen, die von derzeit geläufigen Luftabwehrraketen nicht verfolgt werden können. Die silogestützten Raketensysteme sind seit 1997 und die mobile Modifikation seit 2006 im Dienst.

dd/ip

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.