Nach Angaben von Fauci habe das neuartige Virus eine zyklische Natur und werde im Herbst aufgrund seines hohen Ausbreitungsniveaus zurückkehren.

Der Arzt betonte auch, dass die Behörden und Bürger dann gut auf die zweite Welle vorbereitet sein würden. Darum werde sich die Situation nach einem anderen Szenario entwickeln, so Fauci.

„Was wir jetzt erleben, ist mehr als nur gezogene Konsequenzen. Wir werden das haben, was wir zuvor nicht hatten“, sagte Fauci.

Die USA würden mehr Möglichkeiten haben, das Virus zu erkennen und es im Auge zu behalten. Darüber hinaus befinde sich der Impfstoff schon in der Entwicklungsphase, fügte er hinzu.

Coronavirus-Pandemie

Das neue Virus Sars-CoV-2 war erstmals Ende Dezember in China entdeckt worden. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die WHO die Corona-Ausbreitung als Pandemie ein. Seitdem haben sich nach Berechnungen der John-Hopkins-Universität damit weltweit mehr als 800.000 Menschen angesteckt. Die USA sind inzwischen die Nummer Eins bei der Zahl der Covid-Infizierten gefolgt von Italien und Spanien. Jüngsten Angaben zufolge gibt es in den USA mehr als 160.000 Infizierte, mehr als 3000 sind bisher an der neuartigen Lungenkrankheit gestorben. Um die Krankenhäuser in Los Angeles und New York, die sich am Rand ihrer Belastungsgrenze befinden, zu entlasten, hat die US-Marine zwei Lazarettschiffe – die „USNS Mercy“ und die „USNS Comfort“ – in die vom Coronavirus am schlimmsten betroffenen Regionen geschickt.

Zuvor hatten einige Staaten, darunter China und Russland, den USA Hilfe im Kampf gegen das Coronavirus geleistet. Laut dem US-Präsidenten Donald Trump habe Russland „ein sehr großes Flugzeug“ mit medizinischer Hilfe geschickt.

ac/mt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.